Modelle

Hier findest Du eine Auswahl von meinen Modellen. Die vorgestellten Eigenkonstruktionen oder Umbauten sind für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie sind allesamt Einzelstücke - jedes hat so seine Macken. Daher glaube ich nicht, daß jemand auf die Idee kommen könnte, sie kommerziell nutzen zu wollen. Wenn doch: Bitte sehr. Eine Information an mich wäre nett.

Für Nachbauten lies bitte auch die Hinweise.

Ein Teil der Modelle hier findet sich auch auf der Homepage der IG-Nurflügel Schweiz.

Flamenco
Entwicklungsgeschichte eines Brettfliegers, oder: Was aus einem Geier so alles werden kann.

Flamenco

Rumba
Nachfolger und Weiterentwicklung vom Flamenco. Bussarde scheinen sie nicht zu mögen.

Rumba

Black&White
Brettflieger, wie er einfacher wohl nicht sein kann. Meine erste vollständige Eigenkonstruktion. Inzwischen bereits "abgeflogen".

Black&White

Horten
Ein kleiner, gut fliegender Horten nach dem Strickmuster Schweissgut. Leider hat er bereits das zeitliche gesegnet (Frontalzusammenstoß von 275g Balsa und Kiefer mit 2kg F3B Kohle- und Glasfaser, schade).

Horten

Codo
... der Dritte, aus der Sternenmitte.
Versuch, einem 2,4m-Horten das Fliegen beizubringen. Ein abschreckendes Beispiel, wie man die Konstruktion von Horten-Flieger nicht angehen sollte.

CodoIII

Condor
2m-Horten mit anfänglichen Baumängeln. Fliegt jetzt prima.

Condor

ICE
Resteverwertung einer Brettfläche, die mal der Nachfolger vom Black&White werden sollte. Wurde sie aber nicht.

ICE

Microbe
Die einzige Nicht-Eigenkonstruktion auf diesen Seiten. Ein netter kleiner Motorflieger zum Herumtollen - falls der Pilot es beherrscht.

Microbe

Lilly
Noch ein Schwanzflieger. Ein Leichtwindsegler mit E-Antrieb.

Lilly

Brett
Einfach ein Brett. Entstanden aus dem Flamenco.

Brett

BalsaMico
Versuche mit Vollbalsaflächen für ein fliegendes Brett. Verwendet werden keine gefrästen Profilbretter, sondern handelsübliche ebene Balsabretter, wie es sie in jedem Modellbauladen zu kaufen gibt.

Vollholz